blog-post-image

Ein Workshop mit Kai und Artur.

Auch in diesem Jahr ging es für Kai und Artur wieder zu der Manage Agile Konferenz. Die beiden haben hier einen gut besuchten Kurzworkshop zum Thema “Entscheidungstechniken situativ sinnvoll im agilen Kontext einsetzen” angeboten. Der Einladung sind ca. 60 Teilnehmer, darunter hauptsächlich Führungskräfte im agilen Umfeld, gefolgt.

Im Rahmen des Workshops wurden die Techniken 1-2-4 all, Konsent, konsultativer Einzelentscheid und Delegation Poker praktisch angewandt.

Es hat mega spaß gemacht und kam gut an! Neben dem eigenen Workshop haben wir viele Vorträge zu Themen wie Selbstorganisation, agile Führung und Organisation sowie agiles Personalwesen gehört.

Was ist die Manage Agile Konferenz?

Die Veranstalter beschäftigen sich bereits seit vielen Jahren mit agilen Themen. So wurde zum Beispiel bereits im Jahr 2009 Ken Schwaber, einer der Erfinder von Scrum, erstmals nach Deutschland zu einem CSM-Trainings geholt, kurz darauf auch Jeff Sutherland.

Mittlerweile stellt die Manage Agile eine Networking Plattform für die Keyplayer der agilen Szene im deutschsprachigen Raum dar. Die Teilnehmer setzen sich aus Führungskräften großer, renommierter Unternehmen und Beratern etablierter Consultingfirmen zusammen.

Agile Projekte und agile Denkweisen haben natürlich auch einen Einfluss auf die Organisation eines Unternehmens - Zielsetzung der Konferenz ist es daher, diesen Veränderungsprozess zu analysieren.

Quelle der Informationen: manage-agile.de

  • Artur Strasser
  • Hannover, 12.09.2018